Ausstellung Review


„TABU ZONEN“

Ausstellung der Künstlerinnen Giulietta del Conte und Julia Hanzl

In der gemeinsamen Ausstellung TABU ZONEN der beiden Künstlerinnen Giulietta del Conte und Julia Hanzl werden die Themen Weiblichkeit, Erotik und Ästhetik durch Fotografien und Skulpturen zueinander in Bezug gesetzt.

Auf diese Weise eröffnet sich ein neues Universum, das die Tabus um den Körper der Frau und ihrer Erotik facettenreich thematisiert und dem Betrachter die Möglichkeit gibt - ihn fast schon herausfordern - Stereotypen und Bekannt geglaubtes neu zu interpretieren.

In dieser Ausstellung stellt die Künstlerin Giulietta del Conte erstmals Werke in Österreich aus, Julia Hanzl komplementiert die Ausstellung durch neue Keramiken. Als Highlight freuen wir uns über einen performativen Beitrag der Burlesque Tänzerin Kate deVienne.

 

Vernissage
01. März, 19.oo Uhr

Dauer der Ausstellung
02. März - 28. April 2018
Waaggasse 10 | Top 4 | 1040 Wien

Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Diana Millet 
+43(0)676. 355 83 52

         

 

Giulietta del Conte – Fotografie

Giulietta del Conte, ist eine austro-italienische Fotokünstlerin, die heute in Wien lebt und arbeitet.

Jede Frau kann erotisch und wunderschön sein, davon ist Giulietta überzeugt. Und so schafft sie es, genau dies in ihren Bildern einzufangen. Giulietta legt den Fokus beim Fotografieren immer auf das Model und ihr Gesicht. Die Frauen werden mit sensibler Erotik in Szene gesetzt und folgen dabei immer ihrem eigenen Bild der Schönheit. Tabus werden spielerisch in Szene gesetzt und erhalten einen neuen Impuls.

So entstehen künstlerische Arbeiten, die den ästhetischen Moment in den Mittelpunkt rücken.

Zur Künstler Website

Julia Hanzl - Skulpturen

Die in Österreich geborene Julia Hanzl entdeckte früh ihre Affinität zu Kunst und insbesondere zu . Die Künstlerin zeigt in der Ausstellung bei der Art of Life Originalkeramiken und Bronzeskulpturen, die sich den Tabus der Weiblichkeit widmen. In diesen Skulpturen spiegelt sie das Kuriose des Menschen wieder und spricht damit die eine unendlich einfallsreiche Natur an, die uns alle miteinander verbindet. Gleichzeitig erlauben ihre expressiv surrealistischen und dennoch lebensnahen Skulpturen dem Betrachter einen spielerischen neuen Blick auf bekannte Tabus.

Zur Künstler Website

 

 

             

hanna karaleva art of life

 

Einladung zur Vernissage "Wien" Hanna Karaleva

 

Wir laden herzlich zur Ausstellungseröffnung der Künstlerin Hanna Karaleva
am 30. Oktober in die Galerie Art of Life ein!

Vernissage
30. Oktober 2017, 19.oo Uhr

Dauer der Ausstellung
31. Oktober - 11. Dezember 2017 
Waaggasse 10 | Top 4 | 1040 Wien

Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Diana Millet 
+43(0)676. 355 83 52

 

Hanna Karaleva, eine begnadete Kunstmalerin mit einem besonderen Still. Sie hat ihr ganzes Leben der Kunst gewidmet. Die Ereignisse spiegeln sich in ihrem Werk wieder, wie in einem persönlichen Tagebuch, das in einer geheimen und doch sichtbaren Sprache geschrieben wurde.

Durch die Themen ihrer Bilder - ironisch, warmherzig, zärtlich, voller Freude - erschafft sie eine Welt gefüllt mit leichter Musik und warmer Stille.

Die Verbindung zwischen der Realität und ihrem Schaffen ist tiefgründiger als auf den ersten Blick zu erahnen ist: sie ist mehrdimensional. So wie auch die Beschaffenheit der Welt: jeder Mensch sieht in die Welt wie in einen Spiegel, und auch die Welt sieht in jeden Menschen hinein und spiegelt sich in ihm. In den Bildern von Hanna wechselt diese Welt von Minus auf Plus, von Negativ auf Positiv. Sie bringen Zauber in den Raum des Lebens und alles wandelt sich zum Besseren.

Diese Ausstellung versteht sich als Kompliment an die geliebte Stadt Wien:

Hier findet sich die Ironie in Bezug auf die Klischees - oh ja, Wien - die Hauptstadt der Musik!

Hier zeigt sich auch der Respekt unseren liebsten pelzigen Freunden gegenüber.

Hier finden sich der Luxus der menschlichen Kommunikation und die Pracht der bewahrten Geschichte und Kultur.

Sowie die Leichtigkeit des Seins, in der wir unsere innere Freiheit bewahren können.

Die Künstlerin ist bei der Vernissage anwesend. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

weiterlesen Hanna Karaleva

 

 

 

"Elements of Life in Color" Asim Hasanov

 

frozen oil asim hasanov

Vernissage
13. April 2017

Dauer der Ausstellung
24. Jänner - 25. Mai 2017 
Waaggasse 10 | Top 4 | 1040 Wien

Öffnungszeiten
Montag & Mittwoch 15.oo - 18.oo Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Finissage und Filmscreening
26. Mai 2017, 18.oo Uhr

Kontakt
Diana Millet 
+43(0)676. 355 83 52

 

Wir laden herzlich zur Ausstellungseröffnung des Fotografen Asim Hasanov am 13. April in die Galerie Art of Life ein!

In dem ausgestellten Bilderzyklus „Elements of Life in Color“ beleuchtet Asim Hasanov in ausdrucksstarken schwarz/weiß und farbkräftigen Fotografien die Elemente des Lebens: der Künstler schafft in seinen Fotografien auf faszinierende Art und Weise einen Raum, in dem sowohl Metaebene als auch Details der Elemente ihren Platz finden und lädt zu manigfaltiger Interpretation ein. 

home5555"Walking through the World" Luca Faccio

Vernissage
26. Jänner 2017

Dauer der Ausstellung
27. Jänner - 15. März 2017
Waaggasse 10 | Top 4 | 1040 Wien

Öffnungszeiten
Montag & Mittwoch 15.oo - 18.oo Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Finissage und Filmscreening
15. März 2017, 18.oo Uhr

Kontakt
Diana Millet
+43(0)676. 355 83 52

 

 

Wir laden herzlich zur Ausstellungseröffnung des italienischen Fotografen Luca Faccio am 26. Jänner in die Galerie Art of Life ein!

In dem ausgestellten Bilderzyklus „Walking through the World“ zeigt der italienische Fotograf einen Bilderzyklus der unterschiedliche Aspekte seiner Auslandsreisen beleuchtet: Luca interpretiert in seinen stets analogen Fotografien das Verhältnis des Fotografen und des Betrachters neu.

„… er ist in diesem Genre übrigens ein noch zu wenig beachteter Pionier in Europa“ bestätigt auch Lucas Gehrmann, Kunsthalle Wien.
Nach einigen einleitenden Worten Diana Millet, Kuratorin und von Günter Liska, Art of Life führt Luca Faccio durch die Ausstellung.

„Mit spielerischer Lust versucht Luca Faccio, Vorurteile und festgelegte Haltungen zu unterlaufen, Grenzen zu verwischen und uns auf falsche Fährten zu locken.“  Eva Schlegel, Kuratorin + Künstlerin.