Wolfgang Walkensteiner

 

Portrait W Walkensteiner: © Peter Putz · ewigesarchiv.at

Portrait W Walkensteiner: © Peter Putz · ewigesarchiv.at

 Wolfgang Walkensteiner studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien, bei Max Weiler. Seine Werke wurden und werden in Museen und Galerien in Europa, Asien und Amerika gezeigt. 1976 war Walkensteiner einer der Vertreter Österreichs bei der Biennale in Venedig (gemeinsam mit Woukonig, Kedl, Hoflehner). Unter anderem ist er auch INTART-Preisträger von Udine, Italien. Neben anderen Ehrungen und Auszeichnungen erhielt er auch den Förderpreis des Landes Kärnten. Zuletzt zeigte die umfangreiche Personale „Ici et Maintainant“ seine Bilder 2017 im Palais des Beaux Arts, BOZAR in Brüssel.

Seine Bilder befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen, u.a. in der Sammlung Bernhard Hainz, Sammlung Hans Schmid, Sammlung Michael Hein sowie in der Sammlung Museum Herbert Liaunig.

Namhafte Schriftsteller, Kritiker und Autoren begleiten Walkensteiners Werk: Alfred Goubran, Andrea Schurian, Gert Jonke, Yves Kobry, Markus Mittringer, Christine Wetzlinger-Grundnig, Günther Oberhollenzer und Thomas Zaunschirm seien hier genannt.

Die Philosophie Martin Heideggers, hat Wolfgang Walkensteiner am meisten beeinflusst. „Das Denken ist für mich sehr wichtig und jede Ausdrucksweise ist zuerst Sprache“, erklärt Walkensteiner. Sein Medium des Nachdenkens ist die Malerei: „Das ist mein Metier und das kann ich am besten. Ich empfinde mein Werk auch als Sprache.“

Wolfgang Walkensteiner hat in den vergangenen Jahrzehnten ein umfangreiches Œuvre auf dem Feld der Figurativen Malerei entwickelt. Aus seinen Bildern quellen raumgreifende Körpergebilde voller Dynamik hervor. Sie strahlen eine Farbkraft aus, die dennoch nie die Energie der haptisch-runden Formen überstrahlen kann. Die philosophische Grundfrage: „Warum gibt es etwas und nicht nichts?“ wird in jeder von Walkensteiners Arbeiten neu beantwortet.

aus: Tips.at

lebt und arbeitet in Wien und Kärnten

Künstlerwebseite: cargocollective.com/walkensteiner

 

Vernissage
9. Mai 2019, 19.oo Uhr

Dauer der Ausstellung

10. Mai – 22. Juni 2019
Waaggasse 10 | Top 4 | 1040 Wien

zur aktuellen Austellung